Ziele

Querdenken und Forschen

Experimente als Schwerpunkt

Im Differenzierungskurs Naturwissenschaften (NAWI) wird dir deutlich, wie eng die drei Naturwissenschaften Biologie, Chemie und Physik miteinander verflochten sind, da alle Lebensvorgänge auf chemische Reaktionen beruhen, die wiederum physikalischen Grenzen unterliegen. Der Differenzierungskurs bietet dir im Gegensatz zum Fachunterricht deutlich mehr Freiraum, um vielfältige Experimente zu planen und durchzuführen.

Die Auswahl der Themen setzen sich aus deiner Erfahrungs- und Lebensumwelt zusammen. In der Klasse 8 wirst du z. B. alles rund um die Biochemie der Küche, Bad und des Haushalts kennenlernen. Die Herstellung und Untersuchung der Zusammensetzung bestimmter Lebensmittel, Cremes und Seifen, aber auch die Analyse und Wirkungsweise von Reinigungsmitteln und was z.B. gegen Flecken auf deiner Lieblingsjeans hilft, wirst du mit Hilfe von Experimenten herausfinden. Aber auch Sportphysiologische Phänomene kannst du in diesem Kurs unter die Lupe nehmen. Vom Wetter spricht jeder. Gehe der Frage nach was Wetter genau ist und wie verschiedene Wetterphänomene entstehen. Finde heraus wie sich Energie in seiner schönsten Form darstellt. Was gibt es für Unterschiede zwischen Töne, Krach und Musik? Versuche dich im Bau von Musikinstrumenten oder beschäftige dich mit der Frage: „Welchen Nutzen hat Lärmschutz wirklich?“

Dies sind nur einige Beispiele aus unserem vielfältigen Themenpool. Stets werden weitere aktuelle Themen einfließen, die sich auch an Wettbewerbsthemen orientieren können. Exkursionen und die Zusammenarbeit mit externen Institutionen sind ein möglicher Bestandteil des Unterrichts. Die Themen sind in der Reihenfolge variabel und nicht direkt festgelegt, sie variieren je nach Interessenslage des Kurses und der unterrichtenden Lehrkraft.

Ausstattung

Der Naturwissenschaftsunterricht findet in den Fachräumen der Biologie, Physik und Chemie statt oder in unserem eigens für besondere Experimente ausgestatteten Naturwissenschaftsraum. Alle Räume sind vielfältig mit neuen, aber auch alt bewährten Medien ausgestattet (Tafel, Beamer, Whiteboards, interaktiven Whiteboards, Dokumentenkamera, PC und Internetzugang). Zur Recherche stehen uns Computer in ausreichender Anzahl und eine Bibliothek zur Verfügung.

Im Rahmen des Unterrichts werden z.B. für Messvorgänge auch computergestützte Sensoren und aber auch Messgeräte aus den naturwissenschaftlichen Sammlungen eingesetzt.

Durch die umfangreiche LEGO-Mindstorms-Ausstattung hast du zudem die Möglichkeit Erfahrungen im programmiertechnischen Bereich zu sammeln.

Projekte/Wettbewerbe

Der Unterricht ist weitestgehend projektorientiert, z.B. sind der Bau eines Segelschiffes und einer Rakete sehr beliebte Projekte zur Erkundung verschiedener Antriebstechniken. Im Rahmen des Naturwissenschaftsunterrichts nehmen wir bereits seit Jahren sehr erfolgreich an der internationalen Junior Science Olympiade teil. Außerdem sind wir regelmäßig entweder im Kursverband oder auch einzeln bei verschiedenen Wettbewerben wie bio-logisch, Jugend forscht, Robocom, Internationale Bioolympiade, … sehr aktiv dabei.

Außerschulischer Lernort

Außerschulische Lernorte können – je nach Projekt – Firmen, Institute oder auch Museen sein, wie z.B. die Abfallwirtschaftsbetriebe, die städtische Kläranlage, die BASF in Hiltrup sowie das Planetarium, das Naturkundemuseum oder die Universität in Münster. Ebenso bietet das biologische Zentrum weitere Möglichkeiten der Kooperation an.

Fachkollegium

Frau Appel-Hittscher
Frau Bald
Frau Bobbert
Frau Dorprigter
Frau Gelhard
Herr Große Ahlert
Frau Herlitzius
Herr Köller
Frau Rudolph
Herr Dr. Schütz
Frau Thielemann
Frau Walde