Fach "Biologie"

Gymnasium Canisianum

Informationen zu den einzelnen Unterrichtsfächern am Gymnasium Canisianum.
Gymnasium Canisianum
Disselhook 6
59348 Lüdinghausen
Telefon 0 25 91 / 79 98 - 0 Telefax 0 25 91 / 79 98 - 35 E-Mail

Biologie

Fachvorsitz

  • Sigrid Dorprigter

Fachkollegium

  • Dominique Rudolph
  • Hanna Herlizius
  • Inge Meier
  • Nadine Walde
  • Sarah Bald
  • Sigrid Dorprigter
  • Thomas Große Ahlert
  • Dr. Georg Schütz

Dokumente und Links

Hier stellen wir Ihnen einige interessante Dokumente und Downloads sowie Links rund um das Fach Biologie zur Verfügung.

Dokumente

Dokumente
Datei Größe
Grundsätze der Leistungsbewertung 462 kB
Lehrplan Einführungsphase 286 kB
Lehrplan Jahrgangsstufe 5 49 kB
Lehrplan Jahrgangsstufe 6 46 kB
Lehrplan Jahrgangsstufe 7 89 kB
Lehrplan Jahrgangsstufe 8 7 kB
Lehrplan Jahrgangsstufe 9 50 kB
Lehrplan Q1 LK Ökologie 263 kB
Lehrplan Q1 GK Genetik 279 kB
Lehrplan Q1 GK Ökologie 261 kB
Lehrplan Q1 LK Genetik 295 kB
Lehrplan Q2 GK Evolution 319 kB
Lehrplan Q2 GK Neurologie 262 kB
Lehrplan Q2 LK Evolution 388 kB
Lehrplan Q2 LK Neurologie 203 kB
Operatoren Biologie 17 kB

Links

Das Fach Biologie im Rahmen des Schulprogramms

GOPR5485

Beitrag des Faches Biologie zur christlichen Intentionalität unserer Schule

Das vorrangige Ziel unseres Schulprogramms ist es, dass "die Schülerinnen und Schüler zentrale Kompetenzen zur Bewältigung sachlicher und humaner Herausforderungen ihres Lebens erwerben". Die Beschäftigung mit biologischen Sachverhalten und der immer tiefere Einblick in das Zusammenwirken von Pflanze, Tier und Mensch führt, wie es auch die Richtlinien für das Fach Biologie formulieren, zu dem Bewustsein, "dass der Mensch Teil der Biosphäre ist und seine Lebenserhaltung eng mit der Existenz anderer Lebewesen und der unbelebten Natur verbunden ist". Der christliche Leitsatz von der "Bewahrung der Schöpfung" findet hier seinen auch wissenschaftlich fundierten Hintergrund.
Die im Biologieunterricht in den einzelnen Jahrgangsstufen immer tieferen Einblicke in Funktionszusammenhänge innerhalb eines einzelnen Organismus und solche zwischen verschiedenen Organismen verdeutlichen die Konsequenzen menschlichen Handelns sowohl im Hinblick auf die eigene Person als auch im Hinblick auf die gesamte Biosphäre. Dabei kann nur eine positiv affektive Beziehung zur belebten Umwelt im Zusammenspiel mit fundiertem Fachwissen zu verantwortungsvollem, bewusstem Handeln führen. Der Biologieunterricht kann und soll wesentlich dazu beitragen, in den Schülerinnen und Schülern die Bereitschaft zu entwickeln, Lebendes zu achten und Verantwortung sowohl für die eigene Person als auch gegenüber Mitmenschen und gegenüber der Umwelt zu übernehmen.