Aktuelle Meldungen

Gymnasium Canisianum

Aktuelle Meldungen rund um das Gymnasium Canisianum.
Gymnasium Canisianum
Disselhook 6
59348 Lüdinghausen
Telefon 0 25 91 / 79 98 - 0 Telefax 0 25 91 / 79 98 - 35 E-Mail

Voller Saal und große Spannung – die 5. Verleihung des Bernhard-Hürfeld-Literaturpreises

 Voller Saal und große Spannung – die 5. Verleihung des Bernhard-Hürfeld-Literaturpreises

Medaillen, Preise, Urkunden – das kennen viele vor allem aus dem Sportverein. Doch schon die Erfinder der Olympischen Spiele, die alten Griechen, wussten, dass es sich nicht nur in sportlicher, sondern auch in kreativer Hinsicht lohnt, sich zu messen.

Zum sechsten Mal nahmen daher in diesem Jahr wieder insgesamt 19 Schülerinnen und Schüler des Gymnasium Canisianum am schulinternen Bernhard-Hürfeld-Literaturwettbewerb teil.

Alle Cani-Schüler, die im letzten Schuljahr die Jahrgangsstufen 5 bis 11 besucht hatten, waren aufgefordert, Gedichte, Kurzgeschichten, Märchen, Gruselgeschichten – kurz: selbstgeschriebene, spannende und gefühlvolle Texte einzureichen, die von einer Jury bewertet wurden.

Zur Preisverleihung am 17.11.2017 waren dann alle Preisträger sowie deren Klassen und Kurse eingeladen, um mitzufiebern, wer denn nun die Medaillen, Urkunden und Buchpreise in Empfang nehmen würde. Besonders spannend machten es dabei die Video-Botschaften von Schülern, Eltern und Lehrern, die vorab schon die Siegertexte lesen durften und ihre Lieblingstexte vorstellten.

Den Preis in der Kategorie Unterstufe räumte dabei Elisabeth McKay aus der Klasse 6a ab, die überglücklich ihr Gedicht vor einer prall gefüllten Aula präsentieren und die Medaille sowie ein Buchpräsent entgegennehmen durfte. Passenderweise hatte sie die Aufregung, an dem Literaturwettbewerb teilzunehmen, zum Thema gewählt.

Anna Rethmann aus der Klasse 8d gewann mit ihrer gefühlvollen Erzählung „Let’s Put Light Into Her Life“ den Preis in der Kategorie Mittelstufe. Die Reaktionen des Publikums auf ihre Geschichte zeigten, dass sie den Preis mehr als verdient hatte!

Einen Sonderpreis erhielt die Schülerin Maryam Mosa, die einen eindrucksvollen Text über ihre Fluchterfahrungen und ihre Hoffnungen für ihre Zukunft im friedlichen Deutschland eingereicht hatte.

In der Oberstufe war das Rennen besonders eng, wie die Moderatoren, Frau Baumeister und Herr Tatz, hervorhoben. Daher entschloss sich die Jury hier, nicht nur den ersten Sieger zu küren, sondern auch einen Förderpreis zu verleihen, den Oliver Ruprecht mit seinem sehr persönlichen Gedicht zum Thema Erwachsenwerden und Verstandenwerden erhielt. Der erste Preis ging, wie im letzten Jahr schon, an Caroline Spies. Ihr Gedicht, das eine tiefe Auseinandersetzung mit den düsteren wie heiteren Seiten des Lebens zeigte, bildete den krönenden Abschluss einer spannenden Preisverleihung.