Aktuelle Meldungen

Gymnasium Canisianum

Aktuelle Meldungen rund um das Gymnasium Canisianum.
Gymnasium Canisianum
Disselhook 6
59348 Lüdinghausen
Telefon 0 25 91 / 79 98 - 0 Telefax 0 25 91 / 79 98 - 35 E-Mail

Die Klassen der Jahrgangsstufen 5 im „klassischen Morast“ – Kennenlernfahrt vom 15. Bis 17.11.2017 nach Horn – Bad Meinberg im Teutoburger Wald

 Die Klassen der Jahrgangsstufen 5 im „klassischen Morast“ – Kennenlernfahrt vom 15. Bis 17.11.2017 nach Horn – Bad Meinberg im Teutoburger Wald

Eine Klassengemeinschaft besteht nicht nur aus gemeinsamem Lernen – das weiß jeder, der zur Schule gegangen ist. Die Klassengemeinschaft kann man gerade auch in den Pausen, bei Verabredungen am Nachmittag und in einer AG pflegen. Doch wo ginge das besser, als auf einer Klassenfahrt?

Deshalb sind die Schülerinnen und Schüler

der Jahrgangsstufe 5 des Gymnasium Canisianum auch in diesem Jahr wieder zu einer dreitägigen Kennenlernfahrt nach Horn – Bad Meinberg aufgebrochen. In unmittelbarer Nähe zu den Externsteinen und nicht weit entfernt vom Hermannsdenkmal erlebten die Kinder unter der Leitung von Frau Horstmann und Herrn Tatz, was es heißt, mit der ganzen Klasse die Freizeit zu verbringen und Spaß zu haben! Ob beim Chaos-Spiel, das die ganze Jugendherberge in Aufruhr versetzte, oder bei der Stadtrallye in Detmold: Wettkampf und Teamwork gingen immer wieder Hand in Hand.

Auf unseren Wanderungen zu den Externsteinen und zum Hermannsdenkmal konnten wir dann Natur hautnah erleben. Die bizarren Felsen, die viele der Schüler nur von der Wasserflasche zu Hause kannten, machten großen Eindruck und schnell kam die Frage auf, ob der Hermann mit seinem Schwert jemandem drohe – oder ob er vielleicht einfach jemandem zuwinkt?

Auch das Spaßbad „Aqualip“ bot den Schülerinnen und Schülern viel Abwechslung und so mancher verlor seine Wasserscheue, als er die „ultraschnelle“ Riesenrutsche sah!

Eine besondere Herausforderung und nichts für schwache Nerven war am letzten Abend die Nachtwanderung, die mit Gruselfaktor, unheimlichen Schatten und geheimnisvollen Geräuschen manch einen in wohligen Schrecken versetzte.

Unterstützung erhielten die Klassenlehrer durch zwei weitere Kollegen, Herrn Mohn und Frau Müller, sowie die sechs Klassenpaten der Jahrgangsstufe 10, die sich ordentlich ins Zeug legten, um die Fahrt zu einem tollen Erlebnis zu machen – nicht nur für die Kinder, sondern auch für die Lehrer!

Am Ende war allen klar: Das soll nicht die letzte Klassenfahrt gewesen sein – wir freuen uns schon jetzt auf das nächste Jahr!